Interessant

Deutscher Teenager-Slang

Deutscher Teenager-Slang

Das Folgende ist eine Handvoll deutscher Umgangssprache, die manchmal von Teenagern gehört werden kann. Denken Sie daran, dass nicht alle deutschen Teenager so sprechen und dass die Umgangssprache von Region zu Region unterschiedlich sein kann.

A-L

äugeln - Flirten
abgallen - übergeben
Amateurlocken - verfilztes Haar
Atze - Kumpel
Barrio - Treffpunkt
BD - blöd
Buggi - egal (Das ist buggi -> Es ist mir egal - es ist mir egal)
Büffelbude - Schule
chillen - zum Entspannen
cremig - cool
Drahtfresse - Teenager mit Hosenträgern
Drinni Jemand, der die ganze Zeit zu Hause bleibt
Dissens - wütend werden
Dullie - Dumme Person
Emo - von Emotional Hardcore Punk, bedeutet eine emotionale Person
fitnieren - um in einem Fitnesscenter zu trainieren
Friedhofsblond - grau haarig
Fresskick - Raserei essen
Froggy - verrückt
gediegen - cool
gruscheln - kommt von grüßen (grüße) und kuscheln (kuscheln)
Güllebunker - Toilette
Hasenhirn - ein Idiot
Heulsuse - Frau, die viel weint
Hirni - ein Idiot
Homie - Kumpel
Kapuze - Gegend
Ikeakind - ein Schwede
imba - cool
jedn -> auf jeden Fall - absolut / natürlich
Kackpappe - Toilettenpapier
knorke - genial
Körperklaus - ungeschickte, ungeschickte Person
KP - kein Plan
Labertasche - Geschwätz
Lolen - laut lachen
üppig - cool

M - Z

Mcdreamy - Märchenprinz
MOF -> Mensch ohne Freunde
möbt - nervenaufreibend
McDonalds - Augenbrauen überwachsen
megamäßig - Super groß
Omega - Verlierer
überlappt - total uncool
Phat - sehr gut
Rolexen - zu prahlen
Schnaddadeng! - Hier, schau!
Beute - sehr cool
trollig - Dumm
Unterbomber - Unterwäsche
unst - cool
volle Möhre - genial
Wambo - Brutto
Zappo - das Ende

Schauen Sie sich auch einen Überblick über den deutschen Jugendjargon des 20. Jahrhunderts an Spiegel.de